lugapoisk

Форум Лужских поисковиков


Вы не подключены. Войдите или зарегистрируйтесь

177 СД 486 СП 10 августа 1941 года . Начало немецкого наступления.

Перейти вниз  Сообщение [Страница 1 из 1]

neri


Наблюдатель
Интересует дислокация батальонов и рот 486 СП к началу немецкого наступления по линии речки Барановка от дер.Барановка до Раковицкого озера.Там недалеко от железной дороги 10 августа погиб мой дед -486 СП батальон "В" 1 рота, не захоронен . Производились ли в этом районе какие-либо поисковые работы?

Юрий

avatar
Старожил
Да. Производились. И много! Просто большинство без медальёнов.

3 Поставил крест в Ср 4 Апр 2018 - 22:24

neri


Наблюдатель
Не знаю насколько правильно но, основываясь на воспоминаниях однополчанина деда и личных ощущениях, поставил крест и отслужили панихиду с монахом из Череменецкого монастыря. Крест поставил недалеко от деревни Смерди , в 100 метрах от дороги на Бараново, на берегу речки Барановка. Так как дед погиб 10 августа
,то его скорее всего где-то там и захоронили. 177 СД 486 СП 1 батальон рота В . И на душе полегчало!

4 крест в Пн 21 Май 2018 - 18:45

Mitrych


Старожил
ну и молодцы

Radhost


Старожил
ЖБД 269-й пехотной дивизии за 10-е августа:
"10.8.41 Alexejewka

 Um 4.00 Uhr treten die Angriffsspitzen nach kurzen kräftigen Feuerschlägen zum Angriff an. Während es I.R.469 anfänglich gelingt, in die stark ausgebaute Bunkerstellung des Feindes mit rechtem Batl. einzubrechen, bleibt sehr bald das II.Batl. (links) vor zahlreichen Minenfeldern südlich. Tusherowo liegen.

Um den Anfangserfolg bei dem rechten Batl. auszunutzen, wird das Reserve-Batl. dieses Rgts. eingesetzt, kann jedoch nur örtliche Erfolge bei einem sich zäh und hartnäckig verteidigenden Gegner erzielen. Ein feindlicher Gegenangriff mit Panzerunterstützung wird abgeschlagen, 2 Panzer dabei abgeschossen."

...

Продолжение интересует?



Последний раз редактировалось: Radhost (Ср 13 Июн 2018 - 10:57), всего редактировалось 1 раз(а)

6 продолжение в Ср 13 Июн 2018 - 10:52

Mitrych


Старожил
да

Radhost


Старожил
Bei I.R.490 geht es gleichfalls anfans gut vorwärts, sodaß bereits nach 1 1/2 bis 2 Stunden der Nordrand des Waldes südwestl. Korpowo erreicht wird. In zahlreichen Minenfeldern, die äußerst geschickt verlegt sind, hat allein das Rgt. derart hohe Verluste, daß mit einem weiteren Vorstoß an dieser Stelle nicht zu rechnen ist. Es wird daher I.R.489 nach Leskowo abgedreht, um hier umfassend den Gegner anzugreifen, die Stellung bol Wedrowo aufzurollen und dem I.R.490 damit weiterzuhelfen. Bis zum Ortsrand von Leskowo geht es auch bei diesem Rgt. recht gut vorwärts. Geringer Feindwiderstand an Wegen und Waldrändern wird rasch gebrochen und es hat den Anschein, als ob hier ein Durchbruch durch die Verteidigungsstellung des Gegners glücken würde. Aber auch Leskowo ist stark vermint und verdrahtet, sodaß auch diesem Rgt. nach den Anfangserfolgen ein endgültiger Durchbruch nicht glückt.

A.A.269 kommt leider bei außerordentlich schlechten Wegen nur langsam vorwärts, durchbricht die Seenenge ostw. Pkt. 140,2 und erreicht, vom Kommondeur I.R.489 ohne Wissen der Division nach Norden abgedreht,Temnye Worota, wirft dort Feind in etwa Zugstarke und sichert in allgemein nördl. und nordwestl.Richtung.

Jegliche Versuche der Regimenter, durch Umgruppierung und Schwerpunktsbildung innerhalb ihres Rgts. doch noch einen Durchbruch durch die Feindstellungen zu erzwingen, bleiben erfolglos, sodaß sich der Div.-Kommandeur entschließt, einen klaren Schwerpunkt bei I.R.469 zu bilden, da hier ein Einbruch in die Feind-stellung bereits gelungen und die Fortsetzung des Angriffs am ehesten Erfolg verspricht. Der gerade bei der Division weilende Kommandierende General erklärt sich mit dieser Maßnahme einverstanden, sodaß noch am Abend die ent sprechenden Anordnungen befohlen werden:

a) I.R.490 erreicht mit 2 Batl. während der kommenden Nacht die Gegend von Washischtsche, um mit unterstellter 1 ./Pi.Batl.269 und einer Komp.Pz.Jg.Abt.559 rittlings des von Baranowo nach Sanat führenden Weges anzugreifen.
Ein Batl. mit unterst. 9./A.R.269 verbleibt südostw. Korpowo und täuscht hier durch lebhafte Feuertätigkeit einen Angriff vor.

b) I.R.469 mit unterst. 2./Pi.Batl.269, 1 Zug Flak 8,8 cm und einer Gruppe schw. Wurfgerät faßt seine Kräfte so zusammen, daß es rittlings des Weges Baranowo - Wodrowo angreifen kann. Das vor Tusherowo stehende II.Batl. beläßt 1 Komp. dort.

c) I.R.489 beläßt ein verst.Batl. mit unterst.1/A.R.269 in Gegend Pkt.91,5 (südwestl. Leskowo),
täuscht gleichfalls mit diesen Kräften durch lebhafte Feuertätigkeit einen Angriff vor und erreicht mit Masse des Rgt. Gegend Pkt.85,5 (1,5 km westl. Sapolje) zur Verfügung der Div.

d) Verstärkte A.A.269 (ohne 1.Komp.) sichert in Gegend Temnye Worota die Flanke der Division.

e) Pz.Jg.Abt.269 erreicht Gegend 2 km nordwestl. Duschilowo und sichert hier gleichfalls die Flanke der Div. nach Westen und Nordosten und hält sich für  eine schnellere Verlegung in den rechten Div.-Abschnitt bereit.

f) A.R.269 gliedert sich so um, daß sie am 11.8. den Angriff der Div. mit starken Feuerschlägen unterstützen kann.

Спонсируемый контент


Вернуться к началу  Сообщение [Страница 1 из 1]

Права доступа к этому форуму:
Вы не можете отвечать на сообщения